Unsere Lage


Unsere Region

Die Ferienanlage „Agriturismo Costa Etrusca“ liegt inmitten von bewirtschafteten Feldern und Waldgebieten ganz oben auf einer grünen Hügelkuppe, am schönsten Küstenabschnitt des tyrrhenischen Mittelmeeres. Der Blick schweift frei über die Inseln Korsika, Elba und Capraia und folgt der Küstenlinie bis zum Golf von Baratti.

Der Swimming Pool befindet sich an der Stelle des Anwesens, von der aus man die schönste Aussicht auf das Meer hat: Er ist umgeben von Olivenbäumen, Aromapflanzen, Rosenbeeten und duftenden Kletterpflanzen. Im Winter gilt es nur ein paar Kilometer bis zum Thermalbad, dem „Calidario“, zurückzulegen. Zahlreiche, ausgeschilderte Wanderwege geben dem Besucher lohnende Einblicke in die Vegetation der mediterranen Macchia.

In den Parks des Val di Cornia stößt man auf Spuren der antiken Kultur der Etrusker; in einem feuchten Küstenwald-Abschnitt wachsen Jahrhunderte alte Bäume; Rehe, Wildschweine, Füchse und Hasen tummeln sich in den Wäldern; Alaungruben und ein verlassenes Minenarbeiterdorf aus der Zeit Napoleons sind bis auf den heutigen Tag erhalten geblieben. Man kann seine Freizeit jedoch auch der Suche nach typischen gastronomischen Spezialitäten, dem Besuch der „Sagre“, den Dorffesten, und dem damit verbundenen Spaziergang durch bezaubernde mittelalterliche Ortschaften widmen. Oder aber man genießt ganz einfach nur das sanfte Grün der Landschaft, die Ruhe, Gelassenheit und herzliche Gastfreundschaft der beiden Besitzer der Ferienanlage, Serena und Fabrizio.

Ortschaften aus dem mittelalter


„Die Zypressen, die sich hoch gewachsen und dunkel in doppelter Reihe hinaufziehen von San Guido nach Bolgheri…“, so beginnen die Verse, mit denen der italienische Dichter Giosue Carducci die Schönheit der Straße besingt, die vom Meer hinauf in den geschichtsträchtigen Ort Bolgheri führt. Zwischen dem Meer und der Hügellandschaft, inmitten von Feldern und Waldgebieten gelegen, lassen die mittelalterlichen Ortschaften der „Costa degli Etruschi“, der Küste der Etrusker, die Vergangenheit wieder aufleben. Suvereto, Campiglia Marittima, Castagneto Calducci, Sassetta, Bolgheri: In all diesen Orten gibt es enge, verwinkelte Gassen mit Kopfsteinpflaster, stehen Kirchen, Museen und mit Türmen bewehrte Prachtgebäude. Der Besucher bewegt sich in einer märchenhaften Kulisse zwischen Burgen und Pfarrkirchen, kleinen historischen Theatern, klösterlichen Kreuzgängen und im Grünen versteckten Villen, wo im Sommer Konzerte mit klassischer Musik gegeben werden. In dieser durch und durch harmonischen, mittelalterlichen Architektur finden sich auch Relikte aus römischer Zeit und aus der Renaissance – steinerne Zeugen von Kultur und Geschichte dieser Orte.

Webseiten:
www.costadeglietruschi.it

borgo medioevale toscana

Parks


Dieser Winkel der Toskana, die „Costa degli Etruschi“, hat sich dem Zugriff des modernen Tourismus offenbar erfolgreich entzogen. Er bildet eine Oase fernab der betriebsamen Welt und den Begriffen wie Raum und Zeit kommt hier eine andere Bedeutung zu. Man braucht keine langen Wege zurückzulegen, um sich mitten in der Natur wiederzufinden. Hier ist die Landschaft intakt geblieben. Die Küste wurde nicht zubetoniert und auf den Hügeln und im Landesinneren können sich seit Jahrhunderten unberührte Waldgebiete und Macchia behaupten. Wir werden versuchen, Sie durch unsere Parkgebiete zu geleiten, und dies auf Straßen und Wegen ohne dröhnenden Motorenlärm. Ganz gleich, ob Sie zu Pferd, zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, Sie werden die Seele dieser stillen und ursprünglichen Landschaft und ihrer Bewohner spüren, so wie Sie auch mit duftenden Weinbuketts und aromatischem Olivenöl in „Extra vergine“-Qualität Bekanntschaft machen werden. Fragen Sie uns nach unseren Vereinbarung mit den Parks.

Webseiten:
www.parchivaldicornia.it
www.wwf.it

Parchi Val di Cornia, Populonia

Die Inseln


Der Meeres-Naturschutzpark des toskanischen Archipels ist der größte seiner Art in Europa. Er umspannt alle sieben Hauptinseln des Archipels, einige kleinere Inseln und Felsriffe. Die sieben Hauptinseln reihen sich wie Perlen an einer Kette aneinander, die, so erzählt uns die Überlieferung, die Göttin Venus hier beim Bad im kristallklaren Wasser des Mittelmeers verloren haben soll. Ungefähr 80 Meilen, also ca. 150 km, trennen La Gorgona, die nördlichste und auch kleinste Insel, von der südlichsten Insel, Giannutri. Zwischen ihnen liegen Capraia, Elba, Pianosa, Montecristo und Giglio. Und so wie keine Perle der anderen gleicht, so unterscheiden sich auch diese Inseln voneinander. Auf jeder einzelnen Insel sind Spuren ihrer Geschichte erhalten, jede von ihnen ist ursprünglich und einzigartig. Nur eines haben sie alle gemeinsam: die Schönheit der Natur. Und das Band, das diese Juwelen miteinander verbindet, ist das Meer; es hat Schiffe aus allen Epochen der Vergangenheit getragen, Schiffe mit griechischer, etruskischer, römischer, sarazenischer, pisanischer und spanischer Besatzung. Nur das Meer selbst ist immer das gleiche geblieben, mit seinem stillen, spiegelglatten Wasser und seinen jähen Unwettern, kapriziös und voller Überraschungen, wie nur das Mittelmeer es sein kann. Aber auch warm und gastfreundlich, uralt und stets neu mit jeder Welle, die sich an einem der unzähligen Strände bricht. Falls Sie wissen möchten, wie man von unserer Ferienanlage aus Tagesausflüge zu den Inseln des Archipels unternehmen kann, so erfragen Sie bei uns Fahrpläne, Termine, Kosten usw. Mehr Information über den toskanischen Archipel erhalten Sie auf der Webseitewww.islepark.it

Isole Arcipelago Toscano

Vergnügungsparks


Reist man mit Kindern, so kann sich nicht nur alles um Kultur und Natur drehen. Das wissen wir selbst nur zu gut. Aber auch für euch Kinder gibt es Vergnügungsparks, wo ihr ganze Tage verbringen könnt, ohne euch auch nur einen Moment zu langweilen! Und ein Tipp für die Eltern: Wir können Ihnen versichern, dass die lieben Kleinen abends vor lauter Erschöpfung Ruhe geben!

Webseiten:
www.cavallinomatto.it
www.acquavillage.it
www.parcogallorose.it
www.ilgiardinosospeso.it

Parchi Toscana, Gallorose

Thermen und wellness


9 km von der Ferienanlage „Agriturismo Costa Etrusca“ entfernt liegen die Thermalbäder von Valle del Sole (Schwefel-Kalzium-Magnesium-Bikarbonat-haltig) und das „Calidario“ mit deren jeweiligem gesundheitsfördernden Behandlungsangebot, das wohltuende Wirkung auf Körper und Seele ausübt. Das lediglich 6 km von unserer Ferienlage entfernte „Centro Benessere Riva degli Etruschi“ bietet ein geradezu zauberhaftes Ambiente; dieses Zentrum bietet eine breite Wellness- und Fitness-Palette an, wie beispielsweise Antistress-Behandlungen, Fitnessprogramme und Beautyfarm. Und in 12 km Entfernung wiederum liegt das wunderschöne „Tombolo Talasso Resort“, ein bedeutendes Zentrum für Badetherapie, in dem die Wirkung des salzhaltigen Meereswassers im Falle einer Reihe von Krankheitsbildern genutzt wird, das aber zugleich ein regelrechtes Schönheitsatelier ist, in dem die Besucher und Besucherinnen zu perfekter körperlicher Fitness und mentaler Ausgeglichenheit geführt werden.

Webseiten:
www.tombolotalasso.it

Tombolo, terme Toscana

Art cities


If your stay is not too short, you will have the time to visit our world famous art cities. Let’s name some of them, indicating how long it takes to reach them by car:

  • Volterra (45min.)
  • Pisa (45min.)
  • San Gimignano (1h)
  • Lucca (45min.)
  • Siena (1,5h)
  • Firenze (1,5h)
  • Roma (2,5h)
Pisa, città d'arte Toscana